Mein Workshop-Angebot

Alle Workshops sind so konzipiert, dass sie auf die konkreten Kundenbedürfnisse angepasst werden können. Es sind also keine Konserven-Produkte. Grundsätzlich bestehen die Workshops nebst kurzen Theorie-Inputs vor allem aus praktischen Arbeiten in kleinen Gruppen oder im Plenum mit anschliessenden Feedback- und Learning-Runden.

Workshop: Stress und Resilienz

Stress erkennen und Resilienz stärken

 

Dieser Workshop widmet sich dem Phänomen Stress sowie der Stressbewältigung durch Stärkung der Resilienz. Ein besonderes Gewicht liegt auf der Wahrnehmung von Stress-Signalen, unter anderem mittels eines einfachen Fragebogens und des Körpergewahrsams. Ebenso geht es um Stress-Faktoren an der Arbeit.

Die Stärkung der Resilienz ist der entscheidende Ansatzpunkt zur Stressbewältigung. Dazu widmet sich der Workshop dem Aktivieren eigener innerer Ressourcen und der Stärkung eines achtsamen Umgangs mit sich selbst sowie der Stärkung der Wahrnehmung von inneren emotionalen und körperlichen Warnsignalen.

 

Workshop: Wertschätzende Konfliktklärung

Konflikte angehen statt wegzuschauen oder auszusitzen

 

Konflikte gehören zum (Arbeits-)Alltag. Oftmals weichen wir Konflikten aber aus und schieben sie auf die Seite. Sie wirken aber weiter im System und schwelen oft unter der Oberfläche. Weil schwelende und beiseite geschobene Konflikte Gift sind für eine fruchtbare Zusammenarbeit in Teams, kann dieses Workshop-Thema von unschätzbarem Wert sein. 

Im Workshop lernen die Teilnehmer:innen, schwelende Konflikte bewusst wahrzunehmen und den Mut zu entwickeln, diese anzugehen. Entscheidend dafür ist es, Instrumente in der Hand zu haben, wie man Konflikte wertschätzend klären kann. Dadurch verlieren viele Konflikte ihre bedrohliche Kraft, sodass die Zusammenarbeit spürbar verbessert werden kann.

 

Workshop: Agile Zusammenarbeit vertiefen

Agiles Mindset vorleben

 

Agile Produktentwicklung, agiles Management und agile Führung sind Schlagwörter, um welche wir schlicht nicht mehr herumkommen. Viele Unternehmen nehmen die agile Transformation in Angriff. Dafür gibt es verschiedene Ansätze. Welchen Weg man auch wählt, nichts führt um die Erkenntnis herum, dass jede agile Transformation steht und fällt mit der erfolgreichen Entwicklung und Förderung des «agilen Mindsets», denn dieses lässt sich nicht per Dekret verordnen. Vielmehr braucht es eine fortwährende aktive Arbeit an der Vertiefung der agilen Zusammenarbeit. Sie steht und fällt damit, dass die Sponsoren und die Verantwortlichen einer solchen Transformation vorangehen und das agile Mindset vorleben. 

 

Bei meinem Workshop geht es nicht um Wissensaneignung von Agilität, sondern um praktische Lernprozesse, die sich an die jeweiligen Teilnehmer:innen richten und von ihrer jeweiligen konkreten Situation ausgeht.      

 

Workshop: Selbstführung in der Praxis

Sich selbst führen, um andere zu führen

 

Wer sich als Chef sieht, der seine «Untergebenen» im Interesse des Unternehmens möglichst effizient und effektiv verwalten soll, hat den Anschluss verpasst. Denn erstens haben alle Mitarbeiter:innen ihre eigenen (Selbst-)Führungsqualitäten, und zweitens sollte jede Führungskraft auch am aktiven und bewussten Umgang mit sich selbst arbeiten. Das heisst, es geht darum, die Fähigkeit sich selbst zu führen und zu coachen kontinuierlich weiterzuentwickeln. 

Im Workshop geht es nicht um das Aneignen von Führungswissen (dafür gibt es allzu viele Seminare und Kurse). Vielmehr geht es darum, prozessorientierte mit den jeweiligen Teilnehmer:innen konkrete Themen aufzugreifen, aus neuer Perspektive anzugehen und auch an den Lernschritten der anderen Teilnehmer:innen zu wachsen.

 

Workshop: Das passende Feedback

Konstruktiv Feedback geben - und annehmen

 

Warum ist passendes Feedback so wichtig? Wie gibt man passendes Feedback und wie nimmt man es an? Wo haben die Teilnehmer:innen Verbesserungspotenzial in ihrer Art, Feedback zu geben? Was kann Mitarbeiter:innen und Führungskräfte daran hindern, passendes Feedback zu geben? Wie sehen Struktur und Regeln eines guten Feedbacks aus und wie setzt man sie konkret um? Was kann uns helfen, selbst passendes Feedback einzuholen?

 

Diese und weitere Fragen bearbeiten wir und setzen sie vor allem ausgiebig an praktischen Beispielen um. 

 

Workshop: Körper- und Atemübungen im Büro

Kurze, diskrete Aktivpausen in den Büroalltag einbauen

 

Im Büroalltag kommt der Körper ganz einfach zu kurz. Punkt. Tägliches Jogging und ähnliche Aktivitäten können das stundenlange Sitzen nicht kompensieren. Es gibt aber eine Reihe von wirkungsvollen Körper- und Atemübungen für den Büro-Arbeitsplatz, welche die anderen Mitarbeiter:innen im gleichen Raum nicht stören. Im Workshop lernen die Teilnehmer:innen verschiedenartige Techniken kennen und wenden sie gleich an. Ziel ist, dass alle die für sie passenden Techniken auswählen können, um sie in den Büro-Alltag einzubauen. Das tut für Körper und Psyche gut!

 

Workshop: Wenn die Zusammenarbeit harzt

Teamkultur in der Praxis

 

Was tun mit schwelenden Konflikten, mit unausgesprochenen Vorbehalten, mit «schwierigen» Mitarbeiter:innen, mit unscharfen Zuständigkeiten? usw. 

 

Wir bearbeiten einen oder mehrere konkrete Fälle aus Ihrem Geschäftsalltag auf kreative Weise. Das Spannende an diesem Workshop-Setting ist, dass Inhalt, Ablauf und Format sehr vom konkreten Fall abhängen. Ich bevorzuge, dass die Teilnehmer:innen aus verschiedenen Teams stammen, sodass alle voneinander lernen können.