The Intrapreneur's Ten Commandments

Schon vor über 30 Jahren hat Gifford Pinchot den Begriff des Intrapreneurs geprägt. "Intrapreneur" könnte man als "Unternehmer im Unternehmen" bezeichnen. Es geht u.a. darum, mehr Eigenverantwortung zu übernehmen und selbständiger zu handeln.

Ob Inprapreneurship als Konzept heute in der ursprünglichen Form noch Gültigkeit hat, ist umstritten. Aber immerhin hat im vergangene Jahr in Eindhoven eine Intrapreneurship Conference stattgefunden. Für mich ist unbestritten, dass Intrapreneurship als Inspiration, als Aufruf, mehr Verantwortung zu übernehmen und sich nicht einfach als Befehlsempfänger zu sehen, nach wie vor hochaktuell ist. Deshalb erlaube ich mir, diese Prinzipien im Originaltext wiederzugeben - als Anregung und nicht als Wahrheit!
    
The Intrapreneur's Ten Commandments

  1. Come to work each day willing to be fired.
  2. Circumvent any orders aimed at stopping your dream.
  3. Do any job needed to make your project work, regardless of your job description.
  4. Find people to help you. 
  5. Follow your intuition about the people you choose, and work only with the best.
  6. Work underground as long as you can - publicity triggers the corporate immune system.
  7. Never bet on a race unless you are running in it.
  8. Remember, it is easier to ask for forgiveness than for permission.
  9. Be true to your goals, but be realistic about the ways to achieve them.
  10. Honor your sponsors.
Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.